Diese Seiten sind barrierefrei ausgelegt. Ihr Browser ist nicht in der Lage, diese Technologie darzustellen.

Solarworkshop 25.09.2008 - Aus der Praxis - für die Praxis


Unser Solarworkshop stand unter dem Thema "Aus der Praxis-für die Praxis"

Die Veranstalltung fand am 25.09.2008 statt. Das Vortragsprogramm umfasste alle Gebiete, von der Planung, der Finanzierung, der Errichtung, dem Betrieb, bis hin zur Versicherung sowie den steuerlichen Aspekten von Solaranlagen. Dazu hattem wir uns kompetente Partner aus unserer Region eingeladen.

Als Eröffnung stellte ich unsere Versuchsanlage kurz vor. Einen Schwerpunkt bildete der Vergleich, der Leistungsparameter, von kristallienen Modulen mit flexiblen Dünnschichtmodulen.
Energiebilanz 2008Im Vergleich zeigte sich das die Leistung auf die installierte kWp (Kilowatt Peak), durchaus vergleichbar ist. Das bedeutet, das flach auf die Dachfläche aufgebrachte flexible Dünnschichtmodule die gleiche Energiemenge erzeugen wie aufgeständerte, kristalliene Module. Auch die Kosten fr die beiden Technologien sind -bezogen auf die nutzbare Fläche- identisch.
Flexible Dünnschichtmodule können somit auf jedem Dach eingesetzt werden.

Meine Präsentation knnen Sie als PDF (pdf Datei ca.950kB) herunterladen.


Herr Spät, von der Sika Deutschland GmbH, sowie Herr Albrecht, von der SITEC SOLAR GmbH erleuterten den Aufbau, die Wirkungsweise und die Einsatzmglichkeiten der flexiblen Dünnschichtmodule, sowir der kristallienen Module.

Die Präsentation der Sika Deutschland GmbH knnen Sie als PDF (pdf Datei ca.1,4MB) herunterladen.


Zu den Finanzierungsmglichkeiten sprachen die Herren Lecke und Kolditz von der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin. Auch diese Präsentation stellen wir Ihnen hier als PDF Download (pdf Datei ca.1,2MB) zur Verfügung.


Frau Kuphal von der Allianz Versicherungs AG sprach ber die Mglichkeiten und die Notwendigkeit der Versicherung von Solaranlagen in Kompination mit der Gebäudeversicherung.

Herr Zauft, von der Steuerberatungsgesellschaft AUDITA, erleuterte die steuerlichen Aspekte der Errichtung und des Betriebes von Solaranlagen. Weitehin stellte er die Mglichkeiten der Förderung vor.



Weitere aktuelle Daten der Anlage finden Sie beim Hersteller der Solarelektronik, der Logo der Herstellerfirma Fronius International GmbH.

Folgen Sie bitte diesem Link zum SolarWeb . Dort verwenden Sie bitte für die Anmeldung
Username: ht-gast
Passwort: ht-gast