Diese Seiten sind barrierefrei ausgelegt. Ihr Browser ist nicht in der Lage, diese Technologie darzustellen.

Bild eines Tagebausees der langsam geflutet wird Durchfeuchtete Wände in einem Keller

Erfassung von gefährdeter Bausubstanz durch den Grundwasserwiederanstieg in der Lausitz


Auftraggeber:

LMBV mbH
Knappenstrasse 1
01968 Senftenberg

Auftragsumfang:

  • Erfassung des Ist-Zustandes von 234 Ein- und Mehrfamilienhäusern
    1 Kläranlage und 1 Garagenkomplex
  • Erarbeitung von Sanierungskonzeptionen fr die gefährdeten Objekte

Bearbeitungsort:

Vetschau,OT Mrkisch Heide, Suschow, Stradow

Hintergrund:

Durch die Schlieung der Braunkohlentagebaue in der Lausitz verbunden mit dem Abstellen der Grundwasserhaltung stellt sich schrittweise der vorbergbauliche Grundwasserstand in der Region wieder ein. Im Bearbeitungsgebiet befinden sich 180 Huser in dem Bereich in den gem der von der LMBV erarbeiteten Prognose der Grundwasserstand auf weniger als 2,00 m unter dem Gelnde ansteigt.
Viele Hauseigentmer haben in den zurckliegenden Jahren ihre Kellerrume fr Heizungsanlagen bzw. zu Wohnrumen ausgebaut und sind dabei von den abgesenkten Grundwasserstnden zur Zeit der Bergbauttigkeit ausgegangen. Fr Gebude deren Kellersohle unterhalb des prognostizierten Bemessungswasserstandes liegen werden, werden durch uns individuelle Sanierungskonzeptionen erarbeitet. Auf der Grundlage dieser Sanierungskonzeption wird der Finanzbedarf fr die individuelle Gebudesicherung ermittelt und mit dem Finanzbedarf fr flchige Manahmen verglichen.
Die so ermittelten erforderlichen Aufwendungen dienen als Grundlage fr politische Entscheidungen ber die Art und dem Umfang mglicher Frderungen.

Bearbeitungsschritte:


zurück zu unseren Projektberichten